Angststörungen

Angststörungen

Bei den Angststörungen unterscheidet man zwischen Phobien, Panikstörung und Generalisierter Angststörung.

Phobien
Bei den Phobien gibt es folgende Untergruppen:

  • Agoraphobie

     Der Betroffene hat Angst vor mindestens zwei der folgenden Situationen:
           – sich in Menschenmengen zu befinden
 sich auf öffentlichen Plätzen zu befinden
 sich bei Reisen mit weiter Entfernung von zuhause oder bei Reisen alleine zu befinden.
Die angstauslösenen Situationen werden vom Betroffenen gemieden oder nur mit großer Angst ertragen.

 

  • soziale Phobie

     Der Betroffene hat Angst in sozialen Situationen, z.B. im Mittelpunkt stehen, vor anderen reden, vor anderen essen, vor anderen schreiben. Die Angst bezieht sich meist darauf sich in den Augen anderer peinlich zu verhalten oder von anderen kritisiert zu werden. Eine soziale Phobie liegt nur dann vor, wenn die angstauslösenden Situationen vermieden werden, bzw. versucht wird die Situationen zu vermeiden

  • spezifische Phobie

     Hierbei handelt es sich um Phobien, die auf ganz spezifische Situationen beschränkt sind, z.B. bestimmte Tiere/Insekten, Höhen, Donner, Dunkelheit, Fliegen, geschlossene Räume, Arztbesuch, Anblick von Blut oder Verletzungen usw. Eine spezifische Phobie liegt nur dann vor, wenn die angstauslösende Situation vermieden wird, bzw. versucht wird, die Situation zu vermeiden.